Schlang & Reichart Getriebeseilwinden können in zwei Produktkategorien unterteilt werden. So ist neben den Getriebeseilwinden für den Forstprofi und -unternehmer auch eine Baureihe für Semiprofis im großen Produktprogramm enthalten. Diese heißt bei Schlang & Reichart Alpin.

Dreipunkt Getriebeseilwinden

Profitechnik für den Privatwald

Mit der Alpin Baureihe werden neue Seilwindentypen angepasst für den Semiprofi und Waldbauer ins Produktprogramm aufgenommen. Der Anspruch an die Technik ist dabei der Gleiche. Die Unterschiede finden sich lediglich bei den eingeschränkten Zubehöroptionen, die auf das Einsatzgebiet Privatwald perfekt abgestimmt sind. Optimiert für den Rückeeinsatz von Holz unter einfachen und mittelschweren Geländebedingungen in Semiprofi- und Waldbauernbetrieben sind die Alpin-Seilwinden auch in Bezug auf die Abmessungen und das Eigengewicht konzipiert für kleine und mittelgroße Schlepper. Einsatz findet die Seilwinde weiterhin in kommunalen und privaten Forstbetrieben mit hohem Anspruch an Stabilität und Sicherheit (Sicherheitsfällungen).

 

Unschlagbar in Qualität und Belastbarkeit

Zur Interforst 2014 in München wird eine neue Seilwindengeneration für den Forstprofi und Lohnunternehmer vorgestellt. Die Baureihe umfasst Seilwinden mit einer Zugkraft zwischen 7,1 und 12,0 Tonnen. Diese wurden in der Konfiguration neu zusammengestellt und den aktuellen Anforderungen in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Gewichtsoptimierung und Aspekten der Sicherheit angepasst. An der bewährten Technik und Robustheit hingegen wurden nur geringe Weiterentwicklungen vorgenommen um dem Leitspruch „unerreicht bei der Überschneidung, beim Ziehen und Bremsen“ auch in Zukunft treu zu bleiben. Eine Neuheit in dieser Baureihe ist die Möglichkeit einer konstanten Zugkraft von unterer bis zur oberen Seillage. 

Nach oben